Neues

 

 

 

Der frisch erschienene Jahresbericht des Katholischen Bildungswerkes erzählt von dem tagtäglichen Tun der Menschen, die großteils ehrenamtlich Veranstaltungen, Seminare und Treffpunkte zu Familien-, Eltern- und Seniorenthemen auf die Beine stellen. Sie bieten Informations- und Austauschmöglichkeiten zu Themen wie Glaube und Weltanschauung, der Persönlichkeitsbildung, Gesellschaft und Soziales. Mit ihrem Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag für ein friedliches und gesundes Zusammenleben in unserem Land. Denn mit dem richtigen Wissen lösen sich viele Alltagsprobleme und die Herausforderungen des Lebens können gemeinsam leichter bewältigt werden.

 

KBW im neuen Kleid

Der Bericht gibt Einblicke in die Welt des Katholischen Bildungswerkes. Angelika Stegmayr, die Leiterin, ermuntert dazu Begegnungsräume zu schaffen und Sinn-volle Zeit miteinander zu verbringen. Das passende Angebot dazu anzubieten wäre ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie die Referenten in ganz Tirol gar nicht möglich. Sie spricht ihnen ein herzliches Dankeschön aus!

In 2017 wurde das Logo des Katholischen Bildungswerkes erneuert. Die Gedanken dazu sind ebenfalls im Bericht zu finden, der zudem von Pastoralinnovationen, positiven Beispielen der Integration und der Seligsprechung von Josef Mayr Nusser und über Jubiläen vor Ort erzählt.

 

Fit for family-Elternbildung

Bei fit for family-Elternbildungsreihe ging es im abgelaufenen Jahr vor allem um das Einbeziehen einer dritten Generation: der Großeltern. In Oma-Opa-Kursen, dem Treffpunkt Generationen und „Ganz Ohr“, dem Lehrgang für VorlesepatInnen, wird generationenübergreifendes Zusammenleben gefördert und kompetent unterstützt. Besonders beliebte Themen im Jahr 2017 waren, neben den Entwicklungsphasen von Babies und Kleinkindern, ganz besonders Resilienz und die sichere Nutzung von Internet, Smartphone & Co. Auch ein monatlicher, digitaler Elterntreff bietet fundierte Information und Austausch. Das Thema „digitale Medien“ in Kooperation mit Safer Internet wird als Schwerpunkt in 2018 fortgesetzt.

 

SelbA-Selbständig im Alter

Auch der Bereich SelbA-Selbständig im Alter entwickelte sich stark. 73 SelbA-Trainerinnen hielten sich mit 7.487 Teilnehmern körperlich und geistig fit. Drei Gruppen feierten sogar ihr 15-jähriges Jubiläum. Zudem startete ein zusätzlicher Lehrgang, der Trainerinnen für zusätzliche SelbA-Gruppen ausbildete. Interessierte Teilnehmer ab 60 Jahre sind herzlich willkommen. Auch die Tableteria Tabletkurse für Senioren boomen weiter. Über 400 TeilnehmerInnen übten sich im Umgang und legten die Scheu vor der neuen Technik ab. Auch der Biographiepass ist sehr beliebt. Er spiegelt wichtige Eckdaten der zu betreuenden Personen wieder und erleichtert das Erkennen der Bedürfnisse der zu pflegenden Menschen. Diese sowie die informativen Vortragsreihen werden im laufenden Jahr engagiert fortgeführt.

 

Jahresbericht als Download