©pixabay.com

 

"Das Leben wird in der Vorschau gelebt und in der Rückschau verstanden." (Sören Kierkegaard)

 

Biografiearbeit:

ressourcenorientiert – kreativ – ermutigend

Biografiearbeit stellt den Menschen und sein Leben in den Mittelpunkt. Sie regt das Erinnern an, deckt Ressourcen auf und ermutigt zu einem selbstbestimmten Leben.
Biografiearbeit schöpft aus einer Fülle kreativer Methoden und schafft einen lebendigen Kontakt der Teilnehmenden untereinander. Sie wendet sich an Menschen in jedem Lebensalter und ist in unterschiedlichen Arbeitsfeldern einsetzbar. Ihr Ziel ist es, Kraftquellen zu erschließen und Identität zu stärken. Sie hilft, das gegenwärtige Leben zu reflektieren, Chancen zu erkennen und Schritte für die Zukunft zu planen.

kennenlernen – ausprobieren – reflektieren

In der Fortbildung lernen Sie Biografiearbeit kennen. Sie erinnern Ihre eigenen Geschichten und lassen sich von den Lebensgeschichten anderer inspirieren. Sie erleben, wie Biografiearbeit wirkt und erfahren, wie Sie biografische Angebote planen und anleiten können. Und es gibt praktische Anregungen, die Sie ausprobieren und reflektieren. So erweitern Sie Ihre methodische Kompetenz.
Sie führen ein selbst organisiertes Praxisprojekt durch, das Sie idealerweise nach dem Didaktik-Modul einplanen.

 

Lehrgangs Module:

Der rote Faden im Leben - Grundlagen der Biografiearbeit & Selbstreflexion

Do, 28. - Sa, 30. April 2022 / Leitung: Sabine Sautter

Sie erhalten einen ersten Einblick in die vielfältigen, kreativen Methoden der Biografiearbeit. Dazu kommen Grundlagen und Hintergründe und Sie lernen die Bandbreite der Themen und Zielgruppen kennen.
Daneben ist Raum, Biografiearbeit selbst zu erfahren. Sie blicken zurück auf Ihren Lebensweg und auf das, was Ihnen mitgegeben wurde an Ressourcen und Kraftquellen. Sie erzählen von sich, was Sie möchten. Und Sie lassen sich beschenken durch die Geschichten anderer.

 

Lebens-Schätze heben - Kommunikation, Zeitgeschichte & Methoden in der Biografiearbeit

 Do, 9. - Sa, 11. Juni 2022 / Leitung: Susanne Hölzl

Biografiearbeit will Menschen darin unterstützen, ihre Lebensschätze zu entdecken und zu bergen. Dazu braucht es die passende Herangehensweise:

  • Wie eröffnen wir in der Kommunikation Möglichkeitsräume der Erinnerung?
  • Wie wird im Gespräch die Wertschätzung gegenüber dem/der Gesprächspartner/in erfahrbar?
  • Welche Medien sind für die gemeinsame biografische Erkundung hilfreich?
  • Kurz: Wie kann Leben zur Sprache kommen?

In diesem Seminar lernen Sie neben notwendigem Grundwissen über Interaktion und Kommunikation auch Besonderheiten der biografischen Gesprächsführung kennen.

 

Den Boden bereiten - Planung, Didaktik & Methoden der Biografiearbeit

Do, 22. - Sa, 24. Sept. 2022 / Leitung Petra Dahlemann

Sorgfältige Planung und Vorbereitung einer Veranstaltung/eines biografischen Projektes sind Voraussetzung für entspanntes, lustvolles Arbeiten und eine wertschätzende Atmosphäre. Bei der Planung von Veranstaltungen stellen wir uns u.a. folgende Fragen:

  • Wer sind meine TeilnehmerInnen und welche Voraussetzungen bringen sie mit?
  • Welche Ziele möchte ich erreichen?
  • Welche Themen und Methoden sind dazu geeignet?
  • Wie strukturiere und inszeniere ich meine Veranstaltung?

Inhaltliche Impulse, Einzelarbeit und Austausch in der Gruppe unterstützen Sie bei der Planung Ihres biografischen Projektes. Sie erleben weitere biografische Methoden und sind so für Ihre eigene Praxis gut gerüstet.

 

Es hat sich bewährt, wenn man anfängt - Abschlusswerkstatt der Biografiearbeit

Do, 1. - Sa, 3. Dez. 2022 / Sabine Sautter und Petra Dahlemann

Bei unserer Abschlusswerkstatt stellen Sie Ihr Praxisprojekt vor, das Sie im Rahmen der LebensMutig-Fortbildung selbst gestaltet haben. Sie erhalten konstruktive Rückmeldungen von den Teilnehmenden und von den Referentinnen. Sie erleben Inspiration und Ideenvielfalt durch die Projekte der anderen Teilnehmenden und lernen nochmals biografische Methoden kennen. Mit vielen Anregungen für die weitere praktische Arbeit schließen wir unseren Lehrgang ab. Natürlich nicht ohne einen würdigen und fröhlichen Kursabschluss mit Verleihung der Zertifikate.

 

Infoabende (online über Zoom)

13. Jän. 2022, 18 Uhr (Anmeldung bis 7. Jän.) oder

16. Feb. 2022, 18 Uhr (Anmeldung bis 10. Feb.)

Ort Bildungshaus St. Michael, Schöfens 12, 6143 Pfons
Referentinnen Petra DAHLEMANN M.A., Susanne HÖLZL M.A., Sabine SAUTTER
Teilnehmerzahl max. 15 Personen
Uhrzeit jeweils Do, 14.30 Uhr bis Sa, 15 Uhr
Kursbeitrag EUR 890,- für den gesamten Lehrgang / EUR 275,- pro Modul (ohne Unterkunft u. Verpflegung)
Anmeldeschluss

30. März 2022

Folder zum Lehrgang als Download

 

 

UPDATE gefördert vom Land Tirol

Information und Anmeldung:

Katholisches Bildungswerk Tirol, Karin Ziegner,Tel. +43(0)512 2230 4804, selba@bildung-tirol.at

Eine Kooperation von Katholischem Bildungswerk Tirol und LebensMutig - Gesellschaft für Biografiearbeit e.V.

 

Stornobedingungen:

Bis zum 30. März 2022 kann kostenfrei storniert werden. Ab dem 1. April 2022 werden 50 % der Lehrgangskosten berechnet, ab Beginn des Lehrganges und bei Nichtabmeldung ist der gesamte Lehrgangsbeitrag zu zahlen. Abmeldungen werden nur schriftlich per Mail akzeptiert.